Aufrufe
vor 4 Jahren

HKL Mietparkmagazin 02|16

  • Text
  • Mietpark
  • Maschinen
  • Baumaschinen
  • Unternehmen
  • Schnell
  • Pforzheim
  • Minibagger
  • Hamburg
  • Deutschlands
  • Einsatz

HKL TOP

HKL TOP THEMA Mithilfe eines Minibaggers von HKL wird ein Be- und Entlüftungskanal am Siloah St. Trudpert Krankenhaus in Pforzheim gebaut. Volle Power in Pforzheim: Patric Riedinger, Regionalleiter HKL, Sascha John, Polier Tiefbau Pfirmann Industriebau GmbH & Co. KG und Alexander Veit, Betriebsleiter HKL Center Pforzheim. „HKL weiß, welche Maschinen wir benötigen – das erleichtert uns die Arbeit enorm!“ Raupenbagger und einen Minibagger von HKL ein. Die Maschinen heben Kanalgräben und Fundamente aus, planieren den Schotter für den Untergrund und dienen als Hebewerkzeug für Baustahl und Betonkübel. Das Projekt soll voraussichtlich Anfang 2017 fertiggestellt werden. Auch auf der zweiten Baustelle der Firma Harsch in Langensteinbach sind Maschinen von HKL im Einsatz. Davon erzählt Markus Österle im Interview auf Seite 9. Abschluss mit Aussicht Obwohl wir schon viel gesehen haben, freuen wir uns sehr auf die letzten Stationen an diesem Tag. Zunächst machen wir einen Zwischenstopp im HKL Center Karlsruhe in Ettlingen. Das Center öffnete im Jahr 1999 seine Tore. In den letzten Monaten wurden Bau- und Mietshop komplett aus- und umgebaut. Stolz präsentiert uns Patric Riedinger das Ergebnis: Die ansprechende Produktpräsentation gibt dem Kunden sofort einen guten Überblick über das umfassende Sortiment. Nun fahren wir weiter nach Durmersheim. Hier entsteht seit Dezember 2015 durch die Firma Viebrock (Generalunternehmer) eine Reithalle mit Außenplatz und 40 Boxen. Schon bei unserer Ankunft merkt man erneut das gute Verhältnis, das HKL zu seinen Kunden pflegt: Man freut sich, einander zu sehen, es wird gescherzt und gelacht – ohne dabei das Business aus den Augen zu verlieren. „Wir vertrauen seit 15 Jahren auf die Leistungen von HKL. Herr Riedinger weiß, welche Maschinen wir benötigen – das erleichtert uns die Arbeit enorm. Die Geräte sind immer in einem top Zustand und der Service ist unschlagbar“, sagt Frank Tietjen, Polier Viebrockreithallen. In Durmersheim sind eine Teleskopmaschine und ein Radlader von HKL im Einsatz. Die Maschinen transportieren unter anderem schwere Betonpfeiler und Klinkersteine auf dem 17.000 Quadratmeter großen Areal. HKL Center Pforzheim Wir starten Tag zwei mit einem Besuch des HKL Center Pforzheim. Die Sonne scheint und die großen HKL Fahnen am Eingang zeigen uns den richtigen Weg. Am Standort Pforzheim ist HKL seit Ende 2000 ansässig. Patric Riedinger berichtet von den Anfängen und der Entwicklung in Pforzheim. Seit dem 1. April 2014 ist das Center in einem modernen Neubau untergebracht. Hier präsentiert sich HKL auf 4.500 Quadratmetern top modern. Das Center bietet seinen Kunden alles – vom Container bis zur Spezialmaschine. Vor allem im Bagger- Segment ist der Betrieb sehr gut aufgestellt und bietet vom 1-Tonnen bis zum 24-Tonnen-Bagger alles für die effiziente Erdbewegung. Alexander Veit, seit 2008 bei HKL und seit 2014 Betriebsleiter im HKL Center Pforzheim, sagt: „Hier in der Region sind sehr viele Galabauer und Unternehmen aus dem Industrie- und Straßenbau ansässig. Darauf ist unser Angebot von Mietpark, Bauund Mietshop perfekt abgestimmt und wird sehr gut angenommen.“ Auf die neuen Räumlichkeiten ist das Team aus dem HKL Center Pforzheim merklich stolz. Wir begehen gemeinsam Gebäude und Gelände und lassen uns schnell von der Begeisterung anstecken. Neuer Tunnel am Ispringer Portal Ein Highlight unseres Besuchs ist die Begehung des neuen Pforzheimer Tunnels. Rund 88 Millionen Euro investiert die Deutsche Bahn in die Maßnahme, damit die Leistungsfähigkeit der Strecke erhalten und damit die Anbindung der Region Pforzheim an das Netz der DB auch in Zukunft gesichert werden kann. Die Baresel GmbH, langjähriger HKL Kunde und Experte im Hoch-, Tief- und Tunnelbau, hat für das Projekt einige Maschinen aus dem HKL MIETPARK angefordert, darunter Minibagger, Carrier und Rüttelplatte. Bauführer Interview mit Markus Österle, Polier bei der Harsch Bau GmbH Herr Österle, seit wann arbeiten Sie mit HKL zusammen? Ich glaube, mittlerweile kauft und mietet die Firma Harsch seit knapp 15 Jahren bei HKL. Was bietet Ihnen HKL? Die Firma Harsch zählt zu den größten mittelständischen Unternehmen der Baubranche in Südwestdeutschland und kann auf einen großen Bestand an eigenen Maschinen zurückgreifen. Als bewusst vielseitig agierendes Unternehmen ist die Firma Harsch auf vielen Feldern der Baubranche erfolgreich tätig – vom Gewerbe- und Industriebau über den Wohnungsbau bis hin zum Tief- und Straßenbau sowie Ingenieurbau. Gerade bei Auftragsspitzen greifen wir immer wieder auf das umfangreiche Sortiment von HKL zurück. Was schätzen Sie besonders an HKL? Zum einen ist die Maschinenqualität sehr gut. Die Mietgeräte sind immer in einem top Zustand. Zum anderen ist es die unkomplizierte Abwicklung. Auf den Service kann man sich wirklich verlassen: Ein Anruf bei unserem Ansprechpartner Herrn Riedinger reicht und die Sache funktioniert. Für ein Projekt in Langensteinbach haben Sie Maschinen von HKL genutzt – erzählen Sie uns kurz davon. Richtig. In Langensteinbach wurden Straßen und Kreisverkehre in der Ortsdurchfahrt erneuert. Dafür wurde die alte Fahrbahndecke komplett abgebrochen und durch eine neue ersetzt. Zudem wurden die gesamte Kanalabdeckung und die Straßeneinläufe umgebaut. Im Zuge dieser Sanierungsmaßnahmen wurden auch gleich Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt. Wir haben für den Einsatz einen Kompaktbagger, zwei Radlader, zwei Minibagger und einen Stampfer aus dem HKL MIETPARK angefordert. Auch die Absturzsicherung hat HKL geliefert. In der ersten Phase wurden die Maschinen vor allem genutzt, um die alte Asphaltschicht von Straße und Kreisverkehr aufzubrechen und das Material abzutragen. In der zweiten Phase haben die Bagger die Gräben für die Leerrohre ausgehoben und später wieder verfüllt. Der Radlader übernahm den gesamten Materialtransport auf dem Bauabschnitt. Was wünschen Sie sich in Zukunft von HKL? Experte im Straßenbau: Markus Österle ' ist Polier bei der Harsch Bau GmbH. Als bewusst vielseitig agierendes Unternehmen ist die Firma Harsch auf vielen Feldern der Baubranche erfolgreich tätig – vom Gewerbe- und Industriebau über den Wohnungsbau bis hin zum Tief- und Straßenbau sowie Ingenieurbau. Dass es genau so weitergeht. Dann können wir uns nicht beklagen. „Auf den Service von HKL kann man sich wirklich verlassen!“ 8 HKL MIETPARK 02|16 HKL MIETPARK 02|16 9

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang