Aufrufe
vor 4 Jahren

MIETPARK Magazin 03|15

HKL TOP THEMA Experten

HKL TOP THEMA Experten für jeden Bereich: Die Mitarbeiter von HKL kennen sich aus und finden für ihre Kunden immer die passende Lösung. „HKL investiert in seine Leute!“ Ein großes Gelände mit umfangreichem Maschinenpark, großer Werkstatt sowie ein einladendes Center mit modernen Büroräumen – so präsentiert sich HKL in Rüdersdorf bei Berlin. Ein 25-Tonnen-Kettenbagger von HKL bei Brückenarbeiten im Berliner Stadtteil Sterndamm. HKL Logo eingerahmt in echte Berliner Street Art. Der HKL BAUSHOP wurde stilecht in einem alten S-Bahn Bogen untergebracht. So ist Berlin. „Das ist natürlich alles noch ausbaufähig. Aber wir können unseren Kunden hier alles anbieten – und das mitten in Berlin“, erklärt uns Christoph Asmus, Kundenberater für Miete und Baushop. Einzigartiges Stadtquartier An einem der spannendsten Projekte in Berlin Mitte ist HKL direkt vor Ort: Am Spreeufer entsteht auf rund 18.000 Quadratmetern ein neuer Kiez mit einem Kreativdorf, einem Marktplatz mit Werkstätten, Musikstudios, einem urbanen Ufergarten, der von dem Verein Mörchenpark e. V. angelegt und gepflegt wird, und einem KidzKlub. Auch der berühmte Berliner Club KaterHolzig und das Restaurant KaterSchmaus finden hier ein neues Zuhause. Die Baumaßnahmen laufen seit 2013 und werden voraussichtlich 2017 abgeschlossen. Auf der Baustelle herrscht ein kreatives Miteinander. HKL unterstützt das urbane Projekt von Anfang an mit zahlreichen Maschinen und Profi- Equipment. Unter anderem kommen für die Erdbewegungsarbeiten Ketten- und Mobilbagger zum Einsatz. Radlader aus dem HKL MIETPARK übernehmen den Materialtransport. Teleskopmaschinen erleichtern die Arbeiten in der Höhe. Auch Raumsysteme begleiten den Bau. Dank der unmittelbaren Nähe zum Kunden kann HKL flexibel und schnell auf alle Wünsche reagieren und ist bei Fragen immer persönlich ansprechbar. Wiedersehen macht Freude Voller neuer Eindrücke machen wir uns gegen Nachmittag wieder auf den Heimweg. Die positive Grundstimmung, die während des gesamten Besuchs mitschwang, begleitet uns bis nach Hamburg. Sollte man HKL in Berlin und Brandenburg in einem Wort zusammenfassen, so wäre es wahrscheinlich Begeisterung. Begeisterung für die Arbeit. Begeisterung für den Kunden. Begeisterung für die Region. Diese Euphorie für das Unternehmen HKL und für die Aufgaben bestimmen maßgeblich den Erfolg und die Qualität der Arbeit. Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf unseren nächsten Besuch. Interview mit Peter Pinetzki, Betriebsleiter im HKL Center Rüdersdorf Herr Pinetzki, beschreiben Sie bitte in ein paar kurzen Sätzen Ihren Aufgabenbereich! Zu meinem Aufgabenbereich gehört die Disposition unserer Baumaschinen und Geräte einschließlich der Koordination unserer drei Zugmaschinen mit Tieflader für die Region. Dazu kommen verschiedene Tätigkeiten in unserem Baushop und die Organisation des Büroalltags. Als Betriebsleiter bin ich natürlich auch für alle Fragen rund um den Betrieb zuständig und hier Ansprechpartner für jedermann. Was zeichnet HKL als Arbeitgeber aus? HKL ist ein sehr familiärer Betrieb. Das merkt man im täglichen Umgang miteinander. Es herrschen flache Hierarchien. Man wird bei Entscheidungen immer mit ins Boot geholt. Das gibt jedem Mitarbeiter ein Gefühl von Wertschätzung. Zudem arbeiten die Leute einfach gerne hier – das merkt man. Es herrscht eine extrem niedrige Fluktuation. Ich kenne Leute, die 20 Jahre und länger bei HKL arbeiten. Ergreift HKL besondere Maßnahmen, um das Personal zu halten? HKL investiert stetig in seine Mitarbeiter. Zum Beispiel durch spezielle Schulungen und Weiterbildungen. Dazu kommt, dass HKL ein sehr solider Betrieb mit einem höchst modernen Maschinenpark ist. Da muss man sich nicht mit alten Maschinen rumärgern. Das Unternehmen wird einfach vernünftig geführt, und das merken natürlich auch die Mitarbeiter. Welche besonders spannenden Projekte begleiten Sie im Moment? Mit unseren Groß- und Spezialmaschinen sind wir im ganzen Gebiet Berlin-Brandenburg an spannenden Projekten beteiligt – von Autobahnbaustellen bis zu Munitionsbergungen. Besonders sind vielleicht die Baustellen am BER in Schönefeld, aktuell dort die Startbahnsanierung, oder auch das Bauvorhaben am Holzmarkt in Berlin, das wir mit einer kleinen Außenstelle des Centers Rüdersdorf intensiv begleiten. Dort wird seit 2013 ein Szeneviertel ganz neu aufgebaut. Peter Pinetzki ist seit 2010 Betriebsleiter im HKL Center Rüdersdorf. Angefangen hat er 2007 als Mietdisponent. „Ich kenne Leute, die 20 Jahre und länger bei HKL arbeiten!“ 8 HKL MIETPARK 03|15 HKL MIETPARK 03|15 9

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang