Aufrufe
vor 4 Jahren

MIETPARK Magazin 03|15

HKL TOP THEMA Berlin Du

HKL TOP THEMA Berlin Du bist so wunderbar HKL ist für alle Anforderungen gewappnet. Baustellen soweit das Auge reicht: Als Branchenführer ist HKL nah dabei und unterstützt zahlreiche Projekte in und um Berlin. Sowohl für den Bedarf in der Großstadt als auch den in der ländlichen Region – HKL ist in Berlin und Brandenburg bestens positioniert. Die Redaktion lernte Center, Mitarbeiter und Projekte kennen. „Berlin (ist) dazu verdammt: immerfort zu werden und niemals zu sein.“* Dieses berühmte Zitat des Publizisten Karl Scheffler aus dem Jahre 1910 trifft es auch über 100 Jahre später auf den Punkt: Berlin ist eine Stadt stetiger Veränderung, voller Entwicklung und Energie. Das zeigt sich unter anderem an den vielen Baustellen, Projekten und Events, die hier überall zu finden sind. Als Branchenführer ist HKL immer nah dabei und unterstützt zahlreiche Bauvorhaben und Projekte in und um Berlin. Für einen reibungslosen Ablauf und die flächendeckende Versorgung mit modernen Maschinen, Geräten, Ausrüstungen und Raumsystemen sorgen dabei die 13 HKL Center in Berlin und Brandenburg mit ihren 120 erfahrenen Mitarbeitern. Riesenauswahl in Rüdersdorf Unser Besuch beginnt am frühen Morgen im HKL Center Rüdersdorf. Seit 1997 befindet sich hier der Sitz der Niederlassung Berlin-Brandenburg. Ein großes, gepflegtes Gelände mit umfangreichem Maschinenpark, großer Werkstatt sowie ein einladendes Gebäude mit modernen Büroräumen – so präsentiert sich das Center. Für unser erstes Gespräch treffen wir Friedrich Schneider, HKL Niederlassungsleiter Berlin-Brandenburg. Er hält seit 15 Jahren die Betriebe zusammen und kennt die Bedürfnisse und Veränderungen des Markts sehr genau. Schnell wird klar: Die Region Berlin- Brandenburg ist etwas Besonderes. Vor allem die geografischen und regionalen Unterschiede stellen eine echte Herausforderung dar. „Berlin-Brandenburg ist nicht nur die moderne Großstadt, Brandenburger Tor, Alexanderplatz und Siegessäule, sondern auch der Spreewald und die Tagebaulandschaften der Lausitz, Frankfurt (Oder) mit den unendlichen Weiten des Oderbruchs oder die Beschaulichkeit der Brandenburger Seenlandschaft. Der Flughafen BER in Schönefeld, die Bundesgartenschau in diesem Jahr oder auch die Preußische Tradition mit Schloss und Park Sanssouci – das alles ist Brandenburg und gehört auch zu Berlin.“ HKL geht perfekt auf die unterschiedlichen regionalen Anforderungen ein und ist an zahlreichen Projekten beteiligt. „Berlin ist so groß. Es gibt Projekte mit Namen, Projekte ohne Namen. Ob das im Wohnungsbau ist oder im Industriebau. Das kann man gar nicht so auflisten. Ob wir zur U5 fahren, zur Kanzlerbahn, ins Regierungsviertel oder nach Rummelsburg, wo das neue Kraftwerk gebaut wird, an der BAB 10, bei der Schleuse am Finowkanal, beim Wohnungsbau in Königs Wusterhausen und Potsdam, bei BASF in Schwarzheide wie im PCK Schwedt, bei den Baustellen der erneuerbaren Energien, wir sind überall dabei. Dort, wo gebaut wird, sieht man auch HKL.“ Laut Friedrich Schneider sind neben der guten Struktur mit perfekt ausgewähltem Maschinenpark vor allem die Mitarbeiter für die große Marktakzeptanz verantwortlich. „Das Personal ist das A und O – mit den Mitarbeitern steht und fällt das Tagesgeschäft und damit auch das Unternehmen.“ HKL unterstützt zahlreiche Bauprojekte in Berlin mit leistungsstarken Maschinen. * Scheffler, Karl: Berlin – ein Stadtschicksal, Berlin: E. Reiß, 1910. S. 266 4 HKL MIETPARK 03|15 HKL MIETPARK 03|15 5

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang