Aufrufe
vor 3 Jahren

MIETPARK Magazin 03|15

HKL JOB REPORT Aus Alt

HKL JOB REPORT Aus Alt mach Neu Straßensanierungsarbeiten im Norden Hamburgs. Mit Grabenräumwanne ausgestattete Kettenbagger verschiedener Gewichtsklassen verrichten alle anfallenden Erdbewegungsund Aufbrucharbeiten. Unter anderem heben sie tiefe Gruben für Drosselwerke, Filterschächte und Rohrelemente aus. „Gemeinsam mit HKL finden wir immer die optimale Lösung!“ Maschinen von HKL begleiten die Grundinstandsetzung der Alten Landstraße in Hamburg. Hier werden neue Entwässerungsleitungen, Filterschächte und Drosselbauwerke gebaut. Während der Bauarbeiten wird die Alte Landstraße als Einbahnstraße in Richtung Norden eingerichtet. Links und rechts ist der Bauabschnitt begrenzt von Häuserreihen. Die Besonderheiten der Baustelle erfordern daher eine sorgfältige Planung — die eingesetzten Maschinen sollen trotz der teilweise beengten Platzverhältnisse maximale Leistung erbringen. Die HKL Mietdisponenten unterstützten die Experten von Tesch Straßenbau GmbH & Co. KG und Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG mit detaillierter Maschinenkenntnis. Kettenbagger verschiedener Gewichtsklassen werden für alle anfallenden Erdbewegungs- und Aufbrucharbeiten verwendet. Allradgelenkte Radlader verschiedener Größe transportieren Material und Erdmasse auf dem fast einen Kilometer langen Bauabschnitt. HKL Raumsysteme, aufgebaut zu einer zweigeschossigen Duo-Anlage, dienen der Bauleitung als Büro. Außerdem ist ein Pritschenfahrzeug aus dem HKL MIETPARK im Einsatz. Mit Erfahrung zum Erfolg Amir Lakhal, Bauleiter Tesch Straßenbau GmbH & Co. KG, sagt: „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit HKL zusammen und finden gemeinsam stets die optimalen Lösungen für jedes Bauprojekt. An der Alten Landstraße in Hamburg sind vor allem die beengten Platzverhältnisse eine echte Herausforderung. Hier hat HKL erneut seine Kompetenz bewiesen und uns mit den genau passenden Maschinen versorgt.“ Alexander Matthies, Kundenberater Baumaschinen im HKL Center in Hamburg-Hummelsbüttel, erklärt: „Dank unserer jahrelangen Erfahrung wissen wir genau, welche Maschinen in welchem Projekt am effektivsten eingesetzt werden können. Dieses Know-how geben wir selbstverständlich zu 100 Prozent als Partner unserer Kunden an diese weiter.“ Auftraggeber ist der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer. Die Arbeiten begannen im April 2015 und werden voraussichtlich im Dezember 2015 abgeschlossen. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 3,3 Millionen Euro. Zur Sicherung der Gruben für die benötigten Entwässerungselemente kommt Verbautechnik von HKL zum Einsatz. Anschließend wird der Baugrund mithilfe moderner Rüttelplatten lagenweise verdichtet. Gemeinsam zum Erfolg: Amir Lakhal, Bauleiter Tesch Straßenbau GmbH & Co. KG und Alexander Matthies, Kundenberater Baumaschinen im HKL Center in Hamburg- Hummelsbüttel (v.l.n.r.). 12 HKL MIETPARK 03|15 HKL MIETPARK 03|15 13

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang