Aufrufe
vor 3 Jahren

HKL Mietparkmagazin 02|16

  • Text
  • Mietpark
  • Maschinen
  • Baumaschinen
  • Unternehmen
  • Schnell
  • Pforzheim
  • Minibagger
  • Hamburg
  • Deutschlands
  • Einsatz

HKL TOP

HKL TOP THEMA „Auch wenn es mal eng wird – auf HKL können wir uns immer verlassen!“ Eine Teleskopmaschine von HKL transportiert Betonpfeiler für eine neue Reithalle in Durmersheim. Zwei, die sich verstehen: Frank Tietjen, Polier Viebrockreithallen und Patric Riedinger, HKL Regionalleiter. Flexibilität beim Hallenbau Nur 10 Minuten vom Center entfernt, in Kornwestheim, entsteht seit Oktober 2015 eine neue Multifunktionshalle für ein Stuttgarter Traditionsunternehmen. Hier führt die Koalick GmbH mit Maschinen aus dem HKL MIETPARK Erd- und Tiefbauarbeiten durch. Auf dem riesigen Gelände mit 13.000 Quadratmeter großen Hallenflächen und 6.000 Quadratmetern Außenfläche ist schwer was los: Material wird angeliefert und abtransportiert, überall ist das Dröhnen der Baumaschinen-Motoren zu hören. Wir treffen Ralph Kurth, Koalick GmbH, und lassen uns bei einem Rundgang über das Gelände die Aufgaben der HKL Gerätschaften genau erklären. Mini- und Kompaktbagger von HKL werden für alle anfallenden Aushubarbeiten genutzt: Sie heben auf der gesamten Innen- und Außenfläche die Gräben für die Rohrelemente aus und verfüllen sie anschließend. Außerdem stellen sie das Planum für die Hallenfläche her. Zu groß ausgegossene Fundamente werden mithilfe eines Minibaggers mit Stemmhammer bereinigt. Koalick arbeitet schon seit Jahren mit HKL zusammen. „Besonders wichtig ist für uns Flexibilität. Die bietet uns HKL in allen Bereichen“, so Kurth. Gelber Asphalt in Ludwigsburg Wir setzen unsere Tour Richtung Norden fort und treffen Achim Schubert, Geschäftsführer Lutz Krieg Straßen- und Tiefbau GmbH am Standort Ludwigsburg. Das Unternehmen ist direkter Nachbar von HKL in Stuttgart-Möglingen. Das Verhältnis ist entspannt und freundschaftlich. „Unsere Verbindung zu HKL geht weit über eine reine Geschäftsbeziehung hinaus – es ist eher ein freundschaftliches Verhältnis. Das ist toll. Herr Groll, Herr Hensel und der Rest vom Team legen viel Wert darauf, dass wir stets zufrieden sind. Auch wenn es mal eng wird – auf HKL können wir uns immer verlassen.“ So auch bei dem von uns besuchten Projekt. Seit Mai 2014 lassen die Stadtwerke Ludwigsburg neue Fernwärmeleitungen in der Gemeinde Ludwigsburg verlegen. Zum Abschluss der Maßnahmen wird die Kreuzung Königinallee und Königsallee, Verbindungspunkt zwischen Ludwigsburger Schloss und Schloss Solitude in Gerlingen, rundum erneuert. Dazu wurden der alte Asphalt aufgebrochen, neue Straßenbeleuchtungen errichtet, Gräben für neue Leitungen ausgehoben und wieder verfüllt. Bei unserem Besuch erledigt ein Minibagger aus dem HKL MIETPARK gerade den Fundamentaushub für die Randeinfassung. Diese wird anschließend aus speziellem Granit gesetzt. Eine Besonderheit: Der neue Belag wird aus gelbem Asphalt bestehen. Dabei werden die schwarzen Bitume des traditionellen Asphalts durch einen speziellen Kunststoff ersetzt. Gern würden wir noch mehr über farbigen Bodenbelag erfahren, aber der nächste Termin ruft, und wir machen uns auf in Richtung Karlsruhe. HKL in Baden-Württemberg Deutschlands Branchenführer ist seit 1999 in Baden- Württemberg vertreten. Das erste Center eröffnete in Stuttgart seine Türen. Seitdem ist die Niederlassung stetig gewachsen. Heute gibt es Center in Freiburg, Göppingen, Heilbronn, Karlsruhe, Offenburg, Pforzheim, Reutlingen und Stuttgart. Damit können regional ansässige Kunden sowie überregional tätige Unternehmen schnell mit leistungsstarken Baumaschinen, Containern und Kleingeräten versorgt werden. Hightech in Karlsruhe Harsch und HKL passen einfach gut zusammen. Die Firma Harsch, eines der größten mittelständischen Unternehmen der Baubranche in Südwestdeutschland, mietet regelmäßig Maschinen aus dem HKL MIETPARK. Während unseres Besuchs sind Harsch und HKL bei gleich zwei spannenden Projekten gemeinsam aktiv. In Karlsruhe-Stupferich wird seit Februar 2016 der Firmensitz des Unternehmens Physik Instrumente (PI) um ein rund 9.600 Quadratmeter großes Technologiezentrum erweitert. In dem neuen Zentrum sollen Labore für die Entwicklung von Präzisionsmechanik, ein Hörsaal für Mitarbeiter-Schulungen, Büroflächen und eine Tiefgarage entstehen. Harsch setzt dafür einen 15-Tonnen- Das HKL Center Pforzheim ist seit April 2014 in einem modernen Neubau untergebracht. Kennt die Anforderungen seiner Kunden: Das Team aus dem HKL Center Pforzheim. 6 HKL MIETPARK 02|16 HKL MIETPARK 02|16 7

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang