Aufrufe
vor 10 Monaten

HKL MIETPARK MAGAZIN | Sommer 2018

  • Text
  • Mietpark
  • Maschinen
  • Sommer
  • Baumaschinen
  • Yanmar
  • Weitzel
  • Einsatz
  • Hamburg
  • Sorgen
  • Container

Gute Beratung beim

Gute Beratung beim Containerkauf: Matthias Thomae, Betriebsleiter im HKL Raumsystemcenter Hamburg-Wilhelmsburg und Michael Tonert, Oberbauleiter bei Weitzel GmbH & Co. KG. Firma Weitzel weiß das komplette Angebot von HKL zu schätzen und erwarb einen maßgeschneiderten Container aus dem HKL Raumsystemcenter Hamburg-Wilhelmsburg. Er dient als Aufenthaltsraum und Baubüro. Dazu wurde der Container von HKL mit Tischen und Stühlen ausgestattet. Und die Lackierung in der Unternehmensfarbe Grün war natürlich auch kein Problem! „In der Zusammenarbeit mit HKL wird einfach alles möglich gemacht!“ von einem unserer Raumsysteme begrüßt. Genutzt wird dieses als Bürocontainer für Baubesprechungen. Trotz der heißen Temperaturen lässt es sich im isolierten Container gut aushalten. An die Außenwand ist der Bauplan geheftet, für jeden einsehbar. Bauleiter Erik Maack behält auf dem großen Areal den Überblick. Der Zeitplan ist straff: Seit März 2018 wird hier gearbeitet – Fertigstellung ist für Ende Oktober 2018 vorgesehen. Bisher läuft alles nach Plan. Die alte Sportstätte wurde bereits abgerissen, auch die Abfuhr des Materials ist erledigt. Derzeit laufen die Arbeiten zur Entwässerung. Dazu werden auf dem 105 mal 68 Meter großen Kunstrasenspielfeld knapp drei Kilometer Drainagerohre verlegt. Erst danach kann es mit dem Aufbau weitergehen. 24 Stunden erreichbar Insgesamt werden knapp 6.000 Tonnen Aushub von dem Areal abgefahren. Der Großteil davon kann nicht wieder eingebaut werden. Unsere Dumper helfen beim Abtrag des Aushubmaterials auf dem Kunstrasenspielfeld. Zwei Neuson 5001 Dumper mit einem Muldeninhalt von 2,7 Kubikmetern sind dafür bei Weitzel im Einsatz. Eigene Bagger heben die benötigten Gräben für die Sammler- und Saugerleitungen der Drainagen aus und befördern das Aushubmaterial in die Dumper. Diese bringen das Material direkt zu einer Sammelstelle, wo es anschließend zur weiteren Abfuhr verladen wird. Die eingesetzten Dumper haben neben einer großen Aufnahmekapazität noch einen weiteren Vorteil für Sportplatzarbeiten: Anders als bei großen Radladern, bei denen das Gewicht stark auf der Vorderachse lastet, wird dieses bei Dumpern gleichmäßig verteilt. Dadurch arbeiten die Maschinen besonders bodenschonend. Weitzel errichtet Sportstättenbauten in unterschiedlichen Regionen in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden. Ein Partner wie HKL, der dank seines gut ausgebauten Centernetzes überall schnell vor Ort sein kann, ist daher von großem Vorteil. Das weiß auch Erik Maack: „Wir haben einen festen Ansprechpartner bei HKL – das ist einfach klasse. Er ist 24 Stunden für uns erreichbar und kümmert sich um jede Fragestellung – egal wo wir sind. Da weiß man: Hier wird einem immer weitergeholfen. Und ganz ehrlich: Es wird einfach alles möglich gemacht. Vor Ort beraten uns dann zusätzlich Mitarbeiter aus den nahegelegenen Centern. Da fühlt man sich immer super betreut!“ Vincent Norman Jawinsky, Kundenberater im HKL Center Lübeck, betreut das Projekt an der Falkenwiese. Er weiß, wie wichtig Flexibilität und Know-how bei solchen Projekten sind: „Wir unterstützen Weitzel mit allem benötigten Equipment. Schnell und unkompliziert. Wenn Maschinen gebraucht werden, finden wir genau die Lösung, die passt.“ Hans-Joachim Weitzel GmbH & Co. KG Ob Leichtathletikanlage, Fußballplatz oder Freizeitsportanlage – die Firma Weitzel bietet die Großer Moorweg 1 25436 Tornesch Tel.: 04122 95340 www.hjweitzel.de gesamte Bandbreite des Sportstättenbaus aus einer Hand. Im Portfolio des 1957 gegründeten Familienunternehmens befinden sich Kunstrasensysteme, Kunststoffbelagssysteme, Naturrasensysteme und Fallschutzprodukte. Durch genaue Analysen vor Ort und eine fachgerechte Beratung unterstützt Weitzel seine Kunden in sämtlichen Bauphasen. Alle modernen Sportbelagssysteme werden eigenhändig erstellt. Das garantiert Kunden eine planungssichere Projektierung. Auch nach der Fertigstellung steht ein kompetentes Team als Ansprechpartner für Pflege und Werterhaltung der Anlage zur Verfügung. Weitzel hat seinen Hauptsitz im schleswig-holsteinischen Tornesch und eine weitere Niederlassung in Sternberg. Von dort aus agiert die Firma im gesamten Bundesgebiet sowie in Polen, den Niederlanden und Dänemark. 34 HKL MIETPARK Sommer 2018 HKL MIETPARK 35

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang