Aufrufe
vor 10 Monaten

HKL MIETPARK MAGAZIN | Herbst 2018

  • Text
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Herbst
  • Magazin
  • Einsatz
  • Baumaschinen
  • Merlo
  • Teleskopmaschinen
  • Schnell
  • Trainee

3. Den Kunden verstehen

3. Den Kunden verstehen Persönliche Bindungen zu unseren Kunden sind uns sehr wichtig. Dafür nehmen wir uns viel Zeit, denn nur so können wir wirklich nachvollziehen, welche Maschinen, Geräte oder Maßnahmen am besten zu dem jeweiligen Unternehmen und Projekt passen. Wir wollen verstehen und verstanden werden – ein Austausch auf Augenhöhe und mit festem Ansprechpartner ist für uns daher selbstverständlich. 4. Spürbare Entlastung Jedes Bauprojekt ist anders. Aber egal ob groß oder klein, es besteht immer aus einer Vielzahl von Einzelschritten. Mit unseren individuellen Lösungen verschaffen wir Unternehmen bei all diesen Schritten spürbare Entlastung. Dafür stellen wir nicht nur die passenden Maschinen bereit, sondern entwickeln auch alternative Ideen und Lösungswege. 5. Prompte Hilfe Gerade in Notsituationen oder bei ungeplanten Zwischenfällen ist schnelles Handeln gefragt. Wir lösen Probleme effizient und zeitnah und stehen unseren Kunden als starker Partner immer zur Seite. Mit über 150 HKL Centern in Deutschland und Österreich sowie weiteren Niederlassungen in Polen sind wir darüber hinaus auch immer in der Nähe. … gern geschehen! folgt mit 22 Prozent der Faktor Kompetenz. Eine persönliche Beratung ist immerhin noch 16 Prozent der Befragten wichtig, unmittelbar danach folgt die schnelle und pünktliche Bearbeitung von Servicevorgängen. Faktoren, die wir alle zu 100 Prozent verinnerlicht haben. Denn: Der Service hat bei HKL schon immer eine besondere Stellung eingenommen. Knappe Zeitpläne, defekte Maschinen, überregionale Einsätze oder knifflige Vorhaben – es gibt viele Situationen, in denen Unternehmen von unserem Service profitieren. Das geht über das reine Bereitstellen von Maschinen weit hinaus. Für uns ist kundenorientierter Service eine Grundeinstellung und nicht nur dasi Tüpfelchen auf dem i. Zum Beispiel bei der Betreuung unserer Kunden. Denn auch hier handeln wir ganz nach dem Prinzip: Klare, bequeme und bereichsübergreifende Abläufe erleichtern die Arbeit. Da Bauunternehmen meist nicht nur Aufträge aus einer Region bearbeiten, sondern auch Projekte in der gesamten Bundesrepublik betreuen, sind unkomplizierte Abstimmungen mit Dienstleistern vor Ort Gold wert. Ein zentraler Ansprechpartner, der Bedarf und Historie des Kunden schon kennt und vor allem auch aus der Ferne schnell und flexibel agieren kann, erleichtert die Projektabwicklung für unsere Kunden enorm. Unsere über 150 HKL Center in Deutschland, Österreich und Polen sind alle miteinander vernetzt. So können für Mietanfragen deutschlandweit immer die richtigen Center identifiziert und die gewünschten Leistungen schnell und bequem erbracht werden – egal wo der Kunde gerade aktiv ist. Dazu werden Mietanfragen über die zentrale Auftragsabwicklung entgegengenommen und es wird recherchiert, welches Center dem Kundenprojekt am nächsten liegt. Es werden Verfügbarkeiten geprüft – so lange, bis das richtige Equipment gefunden ist. Die Mitarbeiter in den jeweiligen Centern agieren unterstützendi als Ansprechpartner vor Ort. Der große Vorteil für den Kunden liegt auf der Hand: Ein Teil der Baustellenlogistik wird für ihn ausgelagert und von HKL gemanagt. Eine echte Entlastung für überregional agierende Unternehmen. Seit über zehn Jahren profitiert davon zum Beispiel die Firma Viebrockhaus mit Hauptsitz in Harsefeld, Niedersachsen. Das Unternehmen ist auf den Bau von Einfamilienhäusern spezialisiert, die Bautrupps sind deutschlandweit unterwegs. Ein großer eigener Maschinenpark wird regelmäßig durch das Angebot von HKL an Minibaggern, Radladern oder Blocksägen ergänzt. Auch hier laufen die Bereitstellung und Beschaffung der benötigten Maschinen komplett über uns. Der Kunde muss lediglich Projektstandort und Bedarf durchgeben. „Für eine einwandfrei funktionierende Baustellenlogistik von Anfang an sind Bauunternehmen auf zuverlässige Partner angewiesen. Bei uns muss deri Kunde einfach nur seine Anfrage abgeben und kann dann den Punkti Maschinenbeschaffung abhaken.. Alles andere läuft im Hintergrund und wird komplett von HKL geplant und gemanagt“, sagt Knut Rickert, HKL Kundenberater im Innendienst und zuständig für die zentrale Auftragsdisposition. • Eine langjährige Zusammenarbeit zwischen dem HKL Center Rüdersdorf und der Baustoffverwertung Eichberg GmbH (BVE): HKL Kundendienstleiter Enrico Pinetzki (li.), HKL Werkstattleiter Jan Stolz (Mitte) und Frank Riecke (Betriebsleiter der BVE) (re.) im vertrauten Gespräch. Die aufwendige Reparatur eines Baggers der BVE wurde im HKL Center Rüdersdorf qualifiziert und in kürzester Zeit durchgeführt. Der Ablauf von der Problemanalyse bis zum Wiedereinsatz der Maschine verlief routiniert, dabei individuell und kundenorientiert. 18 HKL MAGAZIN HERBST 2018 19

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang