Aufrufe
vor 2 Jahren

HKL MIETPARK MAGAZIN | Frühjahr 2019

  • Text
  • Hamburg
  • Baumaschinen
  • Mietpark
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Baustelle
  • Magazin
  • Maschinen

Hakan Arik startete am

Hakan Arik startete am 1.8.2018 seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Lübeck „Ich habe viel Spaß bei der Arbeit. Und was mich besonders freut, ist der respektvolle Umgang miteinander.“ #woraufesankommt Wir haben fünf Azubis gefragt, was ihnen in der Ausbildung besonders wichtig ist. Ihre Antworten sprechen für sich: „Ich möchte mich gerade beruflich langfristig auf etwas verlassen können“, wünscht sich Julian Steps, Auszubildender zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Dortmund. Leon Zeipel, der dieselbe Ausbildung in Northeim begonnen hat, wünscht sich, „dass sich Menschen gegenseitig unterstützen“. „Fairness und Menschlichkeit, aber auch Kommunikation und Verständnis untereinander sind mir sehr wichtig“, ergänzt Elvira Verner, Auszubildende zur Groß- und Außenhandelskauffrau in Offenburg. Jannis Piehl, Auszubildender zum Land- und Baumaschinenmechatroniker im HKL Center Lübeck, schätzt „Respekt und Vertrauen“. „Erfolg und Aufstiegschancen“ betont Hakan Arik, Auszubildender zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Lübeck. „Ich habe zu Beginn der Ausbildung einen Gabelstaplerführerschein in Braunschweig gemacht. Das war sehr interessant und hilfreich für das Arbeiten im Betrieb – und hat natürlich viel Spaß gemacht“, so Leon Zeipel. #aufaugenhöhe HKL steht für flache Hierarchien und ein Miteinander auf Augenhöhe. Die Auszubildenden sind ein geschätzter Teil des Unternehmens und vertreten HKL zusammen mit den langjährigen Mitarbeitern auf Messen und Veranstaltungen. Für Jannis Piehl war der Besuch der NordBau 2018 „ein echtes Highlight“ in den ersten Ausbildungswochen: „Es war interessant, sich die zahlreichen Shows anzusehen und noch mehr Leute von HKL kennenzulernen.“ Jannis Piehl startete am 1.8.2018 seine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker in Lübeck „Ein echtes Highlight in den ersten Ausbildungswochen war der Besuch der NordBau. Es war interessant, sich die zahlreichen Shows anzusehen und noch mehr Leute von HKL kennenzulernen.“ Leon Zeipel startete am 1.8.2018 seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Northeim „Die Ausbildung bei HKL übertrifft meine Erwartungen bei Weitem. Ich kann seit dem ersten Tag eigenständig arbeiten und bin komplett im Arbeitsleben angekommen.“ 16 #mehrwerte Für alle, die MEHR wollen, verspricht HKL mehr Perspektive, mehr Abwechslung, mehr Verantwortung, mehr Teamgeist, mehr Anerkennung, mehr Technologie, mehr Neues. Doch was heißt das in der Praxis? Die Trainee Weeks sind nur ein Teil von dem, was HKL seinen Neuzugängen bietet. Im Arbeitsalltag durchlaufen die Azubis mehrere Abteilungen und lernen viele Aufgabenstellungen, Betriebe und Unternehmensbereiche kennen. Sie sagen: „Die Ausbildung bei HKL ist sehr vielschichtig und gibt mir die Möglichkeit, an Aufgaben zu wachsen, eigene Ideen einzubringen und mich mit Problemen auseinanderzusetzen. HKL legt viel Wert auf „Learning by Doing“ und die Kollegen wissen, dass Fehler dafür da sind, um gemacht zu werden. Denn aus ihnen lernt man“, berichtet Elvira Verner über ihre ersten Ausbildungsmonate. 81% nutzen Soziale Netzwerke 2 Stunden täglich. Die beliebtesten Social Networks sind Facebook und Youtube, gefolgt von Instagram. 48% folgen einem Karriere-Profil auf Facebook. Die Jobbörse StepStone hat 2018 eine Studie veröffentlicht, die die Erwartungen und Wünsche der „Generation Z“ deutlich macht: ein fester Karriereplan und persönliche Weiterbildung, ein attraktives Grundgehalt, selbstbestimmtes Arbeiten sowie flache Hierarchien. (Quelle: stellenpakete.de vom 22.01.2018) 52 48 Generation Z: 52% männlich, 48% weiblich Wichtige Inhalte während der Orientierungsphase: Karrieremöglichkeiten: 77% Informationen zu den Standorten: 76% Einstiegsmöglichkeiten: 74% 77 76 74 %

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang