Aufrufe
vor 2 Jahren

HKL MIETPARK MAGAZIN | Frühjahr 2017

  • Text
  • Mietpark
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Baumaschinen
  • Radlader
  • Baushop
  • Miete
  • Mitarbeiter
  • Betriebsleiter
  • Zudem

HKL

HKL SPECIAL Menschen und Maschinen Bei HKL gilt: Das wichtigste Gut sind die Mitarbeiter. in Satz, den man bei HKL immer wieder hört: „Ich arbeite gern hier“. Das Unternehmen schafft es, seine Mitarbeiter zu motivieren, fördert individuelle Stärken Eund bietet echte Zukunftsperspektiven. Deutschlands Branchenführer HKL beschäftigt an seinen 140 Standorten in Deutschland, Österreich und Polen mittlerweile über 1.200 Experten. Egal ob Verkaufstalent oder Technikprofi – HKL bietet für unterschiedlichste Begabungen den richtigen Job. Doch auch das größte Talent ist vergeudet, wenn man es nicht nutzt. Deshalb setzt HKL alles daran, ehrgeizige Talente mit hohem Potenzial zu identifizieren und mit individuellen Maßnahmen zu fördern. So gelingt es, strategisch wichtige Positionen optimal aus den eigenen Reihen zu besetzen. Dafür investiert das Unternehmen kontinuierlich in die Fachkenntnisse seiner Mitarbeiter: Es werden zahlreiche Schulungen in den Bereichen Vermietung, Vertrieb und Service angeboten. Das firmeneigene Schulungszentrum in Braunschweig organisiert Weiterbildungen und schickt bei Bedarf ausgebildete Trainer zu den einzelnen Centern. Führungskräfte aus den eigenen Reihen Erfolgsstorys gibt es bei HKL immer wieder. Der 34-jährige Thomas Wosch ist seit November 2008 Teil des Unternehmens. Angefangen hat er im HKL Center Neuss als Mietdisponent/Baugeräteverkäufer. Im Laufe der Zeit hat Wosch immer größere Aufgabengebiete in verschiedenen Centern übernommen, darunter in Köln und in Remscheid, bevor er Betriebsleiter im HKL Center Wuppertal wurde. Auch danach ging es für Wosch weiter: Seit 2015 ist er Betriebsleiter des HKL Center Neuss und betreut zusätzlich das Center in Mönchengladbach. Zudem absolviert er ein von HKL gefördertes Abendstudium. Dem weiteren Aufstieg auf der Karriereleiter steht also nichts im Weg. „Mir gefällt sehr, dass man bei HKL nicht stumpf in den immer gleichen Arbeitsabläufen versinkt, sondern seine Stärken und „Ich arbeite gern bei HKL – das kann ich nur weiterempfehlen!“ Fähigkeiten im Rahmen der vorgegebenen Abläufe kreativ entfalten kann. Ich nutze meine Möglichkeiten optimal und bin dankbar für die Unterstützung, die ich von allen Seiten erfahre. Wenn man Engagement zeigt und leistungsbereit ist, stehen einem bei HKL alle Türen offen.“ Berufsbild: Mietdisponent „Als Mietdisponent bei HKL bin ich für die individuelle Betreuung der Kunden zuständig und damit in alle Prozesse der Auftragsbearbeitung und -abwicklung involviert. Zu meinen Aufgaben gehört die Vermietung von Baumaschinen, Baugeräten und Raumsystemen. Zudem berate ich die Kunden umfassend und erstelle Angebote, Gutschriften und kümmere mich um die Abrechnung von Überlassungsverträgen. Auch die Koordination logistischer Abläufe und das Schadensmanagement liegen in meinem Verantwortungsbereich. Vorher habe ich im Unternehmen eine Ausbildung zum Kaufmann im Großund Außenhandel absolviert.“ Das HKL Center Hamburg Nord ist die Zentrale des Unternehmens. Hier sitzt auch die Personalabteilung. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung bei HKL wurde Malte Findeisen übernommen und ist seitdem im HKL Center Hamburg West als Mietdisponent tätig. Die Mitarbeiter identifizieren sich sehr mit HKL und sind stolz darauf, Teil des Unternehmens zu sein. 22 HKL MIETPARK Frühjahr 2017 HKL MIETPARK Frühjahr 2017 23

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang