Aufrufe
vor 5 Jahren

HKL MIETPARK MAGAZIN Ausgabe 04_2014

  • Text
  • Mietpark
  • Magazin
  • Berlin
  • Maschinen
  • Baumaschinen
  • Raumsysteme
  • Kanalbau
  • Ausbildung
  • Kompetenzcenter
  • Deutschland
  • Kompetenz

HKL TOP

HKL TOP THEMA Kompetenz im Kanalbau Bei der Modernisierung des deutschen Kanalsystems setzen viele Baufirmen auf die Profi-Maschinen von HKL. Das Kanalsystem in Deutschland hat großen Sanierungsbedarf – HKL ist auf vielen Baustellen aktiv. as öffentliche Kanalnetz in Deutschland hat eine Gesamtlänge D von 540.000 Kilometern. Im Zuge der zunehmenden Urbanisierung wird es weiter ausgebaut. Viele der vorhandenen Rohre weisen Alterserscheinungen auf und sind dringend sanierungsbedürftig. Für den Ausbau und die Sanierung von Kanalsystemen hält der HKL MIETPARK eine breite Palette an Maschinen bereit. Auch beim aufwendigen Umbau des Emschersystems in Nordrhein-Westfalen kommen sie zum Einsatz. Millionenprojekt in Nordrhein-Westfalen: Maschinen von HKL helfen bei der spektakulären Erneuerung des Emscher-Abwassersystems. Hoher Handlungsbedarf Die Kanalnetze in Deutschland müssen umfassend erneuert werden – HKL ist aktiv daran beteiligt. Mit einem Wert von rund 690 Milliarden Euro stellen die Kanalleitungen einen wesentlichen Teil des Anlagevermögens der öffentlichen Hand dar, ein Teil der Leitungen ist marode. Zu diesem Ergebnis kam die Arbeitsgruppe Tiefbau im BDB e.V., die kürzlich 80 Prozent des Gesamtsystems in Deutschland untersuchte. „17 Prozent der Anlagen sind kurz- bis mittelfristig und 18 Prozent langfristig zu sanieren. Das entspricht einem Auftragsvolumen von circa 50 Milliarden Euro“, weiß Bernd Holers, Kanalbauexperte bei HKL. Der Kanal- und Rohrleitungsbau reicht vom Pipelinebau bis zur Sanierung von Hausanschlüssen. Auftraggeber dieser Projekte sind Abwasserverbände, Telekommunikationsfirmen und Energieversorger. Rohrsysteme oftmals undicht Viele Kanalleitungen sind sichtbar in die Jahre gekommen. Sie können bei starken Niederschlägen das anfallende Regenwasser nicht mehr richtig auffangen und leiten. Besonders im Wohnungs- und Straßenbau müssen viele Rohrsysteme generalüberholt werden. Studien des Güteschutz Kanalbau e.V. von Grundstücksentwässerungsanlagen weisen auf einen hohen Anteil undichter und schadhafter Abwasserleitungen hin. Die Fachleute gehen von Schäden in rund 75 Prozent der untersuchten Fälle aus. Mit rund 18 Millionen Wohngebäuden, einer Million Kilometer privater Abwasserleitungen und mehr als einer halben Million Kilometer öffentlicher Kanalisation ist hier einiges zu tun. Modernes Profi-Equipment gefragt Die Sanierung des deutschen Kanalsystems ist eine Daueraufgabe, der sich die Tiefbauunternehmen in Zukunft stellen möchten. Für die Umsetzung der zahlreichen Kanalbauprojekte verlassen sich Baufirmen vielfach auf die leistungsfähigen Maschinen von HKL: Sie sind in allen Bereichen des Kanalbaus im Einsatz – von der Erdbewegung über die Bodenverdichtung bis zum Transport der Rohrelemente. Info | Sanierung Emschersystem Der ökologische Umbau des Emschersystems erfolgt über den Aufbau eines zentralen Abwasserklärsystems für das gesamte Ruhrgebiet. Das Projekt umfasst den Bau von unterirdischen Kanälen sowie die Renaturierung der Emscher und ihrer Nebenflüsse. Es wurde in den 1980er-Jahren begonnen und soll etwa im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen beträgt rund 4,5 Milliarden Euro. Achim Bisplinghoff, HKL Kundenberater in Dortmund: „Die oberirdische Beseitigung von Abwässern dieser Länge ist so einmalig. Die Verlegung unter die Erde ist eine längst überfällige Herausforderung für die gesamte Region. Hierbei unterstützen wir unseren Kunden gern.“ Kompaktbagger für Erdarbeiten Für Ausschachtungen und den Erdaushub sowie für die Verlegung von Rohrelementen und Leitungen finden Baufirmen im HKL MIETPARK ein breites Sortiment an Maschinen. So eignen sich Kompaktbagger hervorragend für die speziellen Anforderungen im Kanalbau. Mit ihren seitlich verstellbaren Auslegern können sie gut in beengten Verhältnissen eingesetzt werden. Einige Modelle verfügen über optionale Sicherheitsventilpakete für mehr Schutz bei Lasthebearbeiten. Per Schnellwechsler lassen sich die Bagger einfach mit Anbauwerkzeugen wie Grabenräumschaufeln und Tieflöffeln ausrüsten. Die kompakten Raupenbagger sind in den Gewichtsklassen von 4,6 bis 9,3 Tonnen erhältlich. Mini- und Mobilbagger für beengte Verhältnisse Wer kleinere, noch wendigere Baumaschinen für Kanalarbeiten sucht, wird ebenfalls bei HKL fündig: Der HKL MIETPARK bietet Mini- und Mobilbagger in den Gewichtsklassen von 5,5 bis 8,4 Tonnen mit robusten Auslegern in großer Stückzahl. Die leistungsfähigen Maschinen mit Reichweiten von bis zu 7.580 Millimetern übernehmen beispielsweise den Erdaushub für die anschließende Verlegung der Rohre. Mit hoher Standsicherheit, geringem Heckschwenkradius und enormen Traglasten eigenen sich Mini- und Mobilbagger perfekt für die Anforderungen im Kanalbau und erbringen ihre Leistung auch auf begrenztem Raum. Auskofferungen, Oberflächenwiederherstellungen und Zuwegungen sind mit den extrem wendigen Maschinen effektiv zu erledigen. Eine praktische Ergänzung sind die LTW-Miniboxen und Verbauboxen von HKL. Sie können mit den Baggern bis zu einer empfohlenen Tiefe von fünf Metern eingebaut werden. Allrounder für Bodenverdichtung Für die Bodenverdichtung nach dem Einbau der Rohrelemente hält der HKL MIETPARK ebenfalls eine Vielzahl moderner Maschinen parat. Absolute Allrounder im Graben- und Kanalbau sind reversierbare Rüttel- HKL MIETPARK MAGAZIN 04_14 HKL MIETPARK MAGAZIN 04_14 5

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang