Aufrufe
vor 5 Jahren

HKL MIETPARK MAGAZIN Ausgabe 04_2014

  • Text
  • Mietpark
  • Magazin
  • Berlin
  • Maschinen
  • Baumaschinen
  • Raumsysteme
  • Kanalbau
  • Ausbildung
  • Kompetenzcenter
  • Deutschland
  • Kompetenz

HKL JOB

HKL JOB REPORT Neue Heimat für die „Roten Bullen“ HKL Maschinen bauen mit an 13.000 Quadratmetern Trainingsgelände. Info | „Jugend forsch“ bei HKL Beim Baumaschinen-Erlebnistag informiert HKL über Ausbildungsmöglichkeiten. Die modernen Baumaschinen von HKL begeistern Jung und Alt: Auf dem diesjährigen Baumaschinenerlebnistag, initiiert vom Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM), informierte der führende Baumaschinenvermieter über die Ausbildungen, die das Unternehmen anbietet. Kettenbagger und Verdichtungsmaschinen von HKL helfen beim Neubau des Sportzentrums für den RB Leipzig. Sportlicher Einsatz von HKL: Der vom Getränkehersteller Red Bull gesponserte Fußball-Zweitligist RB Leipzig erhält am Leipziger Cottaweg ein zusätzliches Trainingsgelände. Für die Baumaßnahmen setzt die ausführende Firma Süß Bau GmbH aus dem sächsischen Taucha moderne Maschinen aus dem HKL MIETPARK ein. Volkmar Weber, HKL Betriebsleiter in Leipzig, ist erster Ansprechpartner für den Bautrupp. Begeisterung für die Branche Der Aktionstag soll helfen, den Nachwuchs für Jobs der Branche zu interessieren. Dafür lud HKL am 30. September 2014 insgesamt 150 Schüler – Acht- und Neuntklässler aus Haupt- und Gemeinschaftsschulen – in sein Center in Lübeck ein und zeigte die betriebseigene Verkaufshalle, die Büros und die Werkstatt. Infos über Ausbildungen HKL Mitarbeiter informierten unter anderem über die Ausbildungsmöglichkeiten für Groß- und Außenhandelskaufleute, Fachlageristen und Bürokaufleute. Der Geschäftsführer des VDBUM erklärte zum Hintergrund der Veranstaltung: „Wir möchten Nachwuchskräften die Attraktivität der Baumaschinen-Branche mit ihren vielen Facetten, zunehmender Technisierung und den steigenden Anforderungen nahebringen.“ Der Bau des neuen Trainingsgeländes des RB Leipzig umfasst vielfältige Maßnahmen: Es entstehen mehrere Trainingsplätze, eine Indoor-Laufbahn und eine große Sporthalle. Für die Erdbewegung und die Bodenverdichtung setzt das Bauteam Maschinen von HKL ein. Ein 14-Tonnen-Kettenbagger, der mit seinem geringen Heckschwenkradius besonders für beengte Stellen geeignet ist, erledigt den Info | Red Bull Trainingsgelände Insgesamt hat das neue Trainingsgelände des RB Leipzig eine Fläche von 13.000 Quadratmetern. Hier entstehen Trainingsplätze für alle Mannschaften ab Altersklasse U8, eine Indoor- Laufbahn und eine 800 Quadratmeter große Sporthalle. Zusätzlich erhält der jüngere Nachwuchs neue Trainingsmöglichkeiten auf einem für 50 Kinder und Jugendliche ausgelegten Areal im vorderen Bereich der Anlage. Der Gesamtkomplex wird mit Krafträumen, Besprechungsräumen und Kältekammern ausgestattet. Büroeinheiten, eine überdachte Tribüne mit 1.500 Sitzplätzen, Umkleide- und Therapieräume, ein Gastronomiebereich, ein Medienzentrum, ein Café für Fans und Spielereltern sowie Ruheräume für die Profispieler runden den Neubau ab. Zusätzlich werden auf dem Vorplatz des Trainingszentrums die Parkflächen neu gestaltet. Das Investitionsvolumen des bis Sommer 2015 laufenden Bauprojektes beträgt rund 35 Millionen Euro. Erdaushub und füllt anschließend die entstandenen Flächen mit Schottermaterial auf. Per Schnellwechselsystem lässt er sich einfach und in kürzester Zeit mit einer hydraulischen Grabenräumschaufel und verschiedenen Tieflöffeln für Auskofferungsarbeiten ausstatten. Rüttelplatten im Einsatz Die Verdichtung des Bodens übernehmen vollhydraulische, dieselbetriebene Rüttelplatten mit 3-Wellen-Verdichtungstechnik. „Es ist uns ein besonderer Ansporn, mit unseren leistungsfähigen Baumaschinen für die pünktliche Fertigstellung des Leipziger Sportzentrums zu sorgen“, sagt Volkmar Weber, Betriebsleiter des HKL Centers in Leipzig. Und ergänzt: „Dann können die ‚Roten Bullen‘ ihr neues Trainingsgelände schon zur Saisonvorbereitung 2015/16 unter professionellen Bedingungen bespielen. Wir können alle Geräte jederzeit und in beliebiger Stückzahl direkt auf die Baustelle liefern.“ Spannende Präsentation HKL Kundendienstleiter Jochen Schöttler (59) und Baumaschinen-Mechatroniker Laines Haye (22) hatten für die Schüler eine besondere Überraschung parat: Präsentiert wurde ein 200 PS starker und fast 18 Tonnen schwerer Radlader. Die große Kompaktmaschine ist fabrikneu. Haye demonstrierte den Jugendlichen die Joysticksteuerung des Gerätes. Neue Azubis für 2015 Für das neue Ausbildungsjahr 2015 konnte der Betrieb in Lübeck bereits zwei neue Azubis gewinnen. Thomas Zinke, HKL Niederlassungsleiter Schleswig-Holstein, sagt: „Wir freuen uns schon sehr auf unsere Neuzugänge. Sie werden unser Serviceteam tatkräftig verstärken.“ Wer sich für eine Ausbildung bei HKL interessiert, hat gute Chancen: Viele andere HKL Niederlassungen suchen derweil nach neuen technisch interessierten Nachwuchskräften. „Wir wachsen und stellen weiteres Personal ein. Du bist gefragt!“ Lehrstunde bei HKL: In Lübeck erhielten Schüler Infos über die verschiedenen Ausbildungen bei HKL. HKL MIETPARK MAGAZIN 04_14 HKL MIETPARK MAGAZIN 04_14 17

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang