Aufrufe
vor 4 Jahren

HKL MIETPARK MAGAZIN 01_2015

  • Text
  • Mietpark
  • Maschinen
  • Magazin
  • Baumaschinen
  • Raumsysteme
  • Berlin
  • Mietshop
  • Wien
  • Hamburg
  • Bielefeld
  • Zukunft

HKL JOB

HKL JOB REPORT „Schöner Wohnen“ mit HKL Maschinenvielfalt ist ein Plus beim Bau exklusiver Wohnanlagen. Im Bielefelder Stadtbezirk Schildesche entsteht mithilfe zahlreicher Baumaschinen aus dem HKL MIETPARK ein modernes Wohnprojekt. Interview | Thomas Kolk und Michael Richter Überall in Deutschland werden neue Wohnungen errichtet und aufwendige Gebäudesanierungsarbeiten durchgeführt. Michael Richter, Geschäftsführer Michael Richter Tiefbau GmbH, langjähriger HKL Kunde und aktiv im Wohnungsbau, und Thomas Kolk, HKL Niederlassungsleiter Hannover, im Doppelinterview über die speziellen Trends und Anforderungen im Wohnungsbau und die Effizienz von Maschinen und Werkzeugen bei der Gebäudesanierung. Herr Kolk, Sie und Ihr Team unterstützen Kunden rund um Maschinenauswahl und Einsatz bei Wohnungsbauvorhaben. Was gilt es zu beachten? Die Bauarbeiten zum Wohnraum-Großprojekt in Bielefeld-Schildesche sind nach knapp einem Jahr deutlich fortgeschritten. die richtige Maschine bereitstellen – das ist ein Plus für unsere Kunden.“ Es wird immer wichtiger, dass die eingesetzten Baumaschinen und Geräte aktuelle Abgasrichtlinien erfüllen und den Lärmschutz angemessen berücksichtigen. Im engen innerstädtischen Bereich mit stark befahrenen Straßen ist auch die Wendigkeit der Maschinen ein wichtiges Kriterium. Gleichzeitig müssen wir für den individuellen Bedarf „just in time“ – also termingerecht – liefern und die Maschinen auch wieder abholen, da die engen Platzverhältnisse oftmals keine langen Standzeiten zulassen. Hier sind wir als führender Komplettanbieter besonders gefragt. anz nach dem Motto „Schöner Wohnen“ entstehen auf dem G Gelände des ehemaligen Hofes Sudbrack in Bielefeld-Schildesche dreistöckige Wohnhäuser mit Penthouse-Appartments. Die Michael Richter Tiefbau GmbH aus Paderborn nutzt das moderne Profi-Equipment von HKL für Erdbewegungsarbeiten, das Ausheben von Gräben, Bodenverdichtung und den Transport von Erdmaterial und Baustoffen. Moderne Raumsysteme dienen zur Unterbringung der Mannschaft. Ein kompakter 14-Tonnen-Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK übernimmt mit einem dreiteiligen Ausleger und rutschfesten Gummiketten diverse Arbeiten: Er entfernt den Mutterboden, die Grasnarbe und die Lehmschichten und erledigt die Auskofferungen, unterstützt wird er durch einen 3,5-Tonnen-Kurzheck-Minibagger. Das ausgehobene Erdmaterial wird mit einem 7,5-Tonnen-LKW-Kipper transportiert. Darüber hinaus verwendet das Bauteam einen modernen Kompaktbagger mit Hydraulikhammer. Dieser stemmt die Elemente der ehemaligen Zaunanlage weg und bereitet die LKW-Einfahrt vor. Schwere Walzenzüge und 450-Kilo-Vibrations-Rüttelplatten mit Drei-Wellen-Verdichtungstechnik übernehmen Zuwegung und Verdichtung des Bodens. Ein wendiger, allradbetriebener Radlader unterstützt bei der Bewegung von Schotter und Baumaterialien. Ein 5,5-Tonnen-Minibagger hilft bei der Verlegung von Rohrleitungen für die Wasserversorgung. Geräumige Bauwagen dienen als Unterkünfte für die Arbeiter. Erstklassiger Service Thomas Kolk, Niederlassungsleiter Hannover, erklärt: „Auch beim Bau exklusiver Wohnanlagen sind unsere Mietmaschinen und Equipment sehr gefragt. Wir können auf jede Anforderung blitzschnell reagieren und Michael Richter, Geschäftsführer der Michael Richter Tiefbau GmbH, bestätigt: „Die Maschinenvielfalt von HKL gibt uns viele Freiheiten. Auch der Service von HKL ist erstklassig – wir bekommen bei kurzfristigem Bedarf immer schnell und einfach die gewünschte Maschine auf die Baustelle geliefert.“ Damit die Anwohner nicht mit unnötigem Baulärm und Staub belastet werden, verfügen alle Maschinen über Ausstattungen nach den neuesten Abgas- und Emissionsstandards. Info | Wohnungsmarkt Von Januar bis September 2014 wurde in Deutschland der Bau von 212.600 Wohnungen genehmigt. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) waren das 5,2 Prozent oder 10.400 Wohnungen mehr als im Vorjahresraum. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen im Jahr 2014 lag nach Schätzungen des Konjunktur- Forschungsinstituts Ifo bei 215.000. Besonders stark ist der Zuwachs bei Neubauwohnungen in Wohngebäuden – ein Plus von 3,9 Prozent. Dennoch ist der Bedarf nicht gedeckt: Nach der Wohnungsmarkt-Prognose des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung ist bis 2025 bei einer jährlichen Nettozuwanderung von 200.000 Menschen der Neubau von durchschnittlich 256.000 Wohnungen pro Jahr erforderlich. Herr Richter, in welcher Beziehung stehen Sie zu HKL und welche Geräte aus dem HKL MIETPARK mieten Sie oft für Ihre Projekte? Wir mieten seit unserer ersten Stunde bei HKL leistungsfähige Maschinen für die entsprechenden Einsätze – also seit mittlerweile fast 17 Jahren. Regelmäßig sind es Bauwagen, Minibagger, Stemmhämmer, 7,5-Tonnen-LKW-Kipper, Verdichtungsmaschinen, Stampfer, Mobil- und Kompaktbagger sowie Radlader. Aber auch Baustellenvorkehrungen wie Bauzäune lassen wir uns häufig liefern. Im Jahr sind es etwa 25 bis 30 Geräte in unterschiedlicher Mietdauer. Auch Kleingeräte und Werkzeuge aus dem HKL BAUSHOP und HKL MIETSHOP benötigen wir oft. Herr Kolk, bei welchen Projekten sind Ihre Maschinen zurzeit aktiv? Wir unterstützen viele Projekte in Bielefeld und Umgebung. Dazu gehören etwa das Projekt „Schöner Wohnen“ in Bielefeld-Schildesche, Umbauarbeiten an der Universität Bielefeld, Arbeiten im Wohnquartier Pauluscarrée sowie in den Bielefelder Ankergärten. Zudem halfen unsere Baumaschinen bei der behindertengerechten Bauweise von ebenerdigen Passivhäusern und waren aktiv bei Umbauarbeiten in der Dr. Oetker Welt in Bielefeld, einem der größten Arbeitgeber der Region. Herr Richter, worin sehen Sie den besonderen Mehrwert von HKL? Wir fühlen uns bei HKL prima aufgehoben, was nicht nur an der erstklassigen und schnellen Vollversorgung mit Maschinen liegt, sondern an dem guten Service. Wenn wir beispielsweise eine Bodenfräse mieten wollen, bekommen wir von dem Personal kompetent erklärt, welche Funktionen diese hat und wie sie sich am besten einsetzen lässt. So haben wir einen perfekten Überblick über die Einstellungen und Möglichkeiten, die uns das Gerät bietet. Wir bedanken uns recht herzlich für das Gespräch. „Wir mieten seit fast 17 Jahren regelmäßig bei HKL.“ 16 HKL MIETPARK MAGAZIN 01_15 HKL MIETPARK MAGAZIN 01_15 17

© Copyright 2016 HKL BAUMASCHINEN Zum Seitenanfang